Dr. Thomas M. Müller

Dr. Thomas M. Müller

Bereichsleiter Entwicklung Elektrik/Elektronik

Audi goes digital

Die Digitalisierung prägt die automobile Welt maßgeblich. Neue Geschäftsmodelle, neue Wettbewerber, aber auch die steigende Kundennachfrage nach neuen Mobilitätslösungen erfordern ein Umdenken in der klassischen Fahrzeugentwicklung. Um sich diesen Herausforderungen zu stellen, setzt Audi in der Elektronikentwicklung auf drei Schlüsseltechnologien: eine zukunftsfähige Elektronikarchitektur, die nahtlose Vernetzung des Fahrzeugs mit dem Umfeld sowie künstliche Intelligenz. Dies bildet die Basis für zukünftige digitale Services, autonomes Fahren und eine nahtlose End-to-End User Experience vor Kunde. Das Auto wird zum neuen Lebensraum, der die reale und digitale Welt nahtlos vereint.

Vita

Dr. Thomas M. Müller ist studierter Diplom-Physiker. Seine berufliche Laufbahn begann er 1999 bei der BMW Group in München. Dort arbeitete er international in verschiedenen strategischen und operativen Leitungsfunktionen, etwa in der Elektrik- und Elektronik-Entwicklung. Im Bereich Business IT forcierte Dr. Müller die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Von 2009 bis 2012 war er als Director Connected Car tätig. Anschließend wechselte Dr. Müller zur Volvo Car Group in die Funktion des Vice President Electrical & Electronic Systems Engineering. 2014 übernahm er dort zusätzlich die Verantwortung für den Bereich E-Propulsion (Elektroantriebe) und ab 2015 hielt er die Position des Vice President Electrics/Electronics & Chassis inne.

Seit Dezember 2016 leitet Dr. Thomas M. Müller den Bereich Entwicklung Elektrik/Elektronik der AUDI AG und treibt in dieser Rolle die Digitalisierung der Fahrzeuge und Mobilitätsangebote voran.