Einträge von Claas

17:48 ­– Stimmungsbild

Eine letzte Frage an das Publikum, bevor Gunnar Koether von Volkswagen den Kongressstag beschließt. „Was sind die größten Vorteile der Car2X-Technologie?“ möchte carIT vom Publikum wissen. Mit 57 Prozent spricht sich eine Mehrheit für besseren Verkehrsfluss aus. Für mehr Sicherheit votieren 42 Prozent, die vereinfachte Parkplatzsuche spielt fast keine Rolle.

„People Mover sind als Alternative zum ÖPNV flexibler und günstiger“ – Werner Köstler (Continental)
„Wir wollen Innovationen nicht managen, sondern gestalten“ – Oliver Kelkar (MHP – A Porsche Company)
„Für die Vernetzung der Stadt muss man die Bürger stärker involvieren“ – Oliver Kelkar (MHP – A Porsche Company)
„Wir können durch die Vernetzung unserer Fahrzeuge die Wertschöpfungskette von Kunden digitalisieren“ – Fabian Schmitt (Streetscooter)
„Wir können digital – dazu müssen wir schneller und frecher sein“ – Bernhard Rohleder (Bitkom)
„Wir dürfen die Services beim autonomen Fahren nicht aus der Hand geben“ – Thomas M. Müller (Audi)

14:52 – Stimmungsbild

Bevor es mit dem Beitrag von Thomas M. Müller von Audi weitergeht, steht beim carIT-Kongress 2017 die nächste Umfrage auf der Agenda: „Wer übernimmt bei der Digitalisierung die Federführung“. Das Plenum votiert mit 55 Prozent zu den Technologie-Konzernen, gefolgt von den Autoherstellern mit 30 Prozent. Nur 15 Prozent trauen den Zulieferern hier eine Führungsrolle zu.

„Wir sehen eine Demokratisierung der Fahrerassistenzsysteme“ – Prof. Stefan Bratzel (CAM)
„Konnektivität ist der Schlüssel“ – Leon He (Huawei)