Nachdem Elmar Frickenstein die Notwendigkeit der Kooperation mit IT-Unternehmen deutlich gemacht hat, übernimmt passend Oliver Bahns von T-Systems die Bühne. Bahns beginnt seinen Vortrag mit den Bedürfnissen der Generation Y und Z. Diese Generationen hätten, so Bahns, einen natürlich Feind: verschwendete Zeit. Lange Ladezeiten, schlechte Netzabdeckung oder zu lange Reaktionszeiten von Unternehmen auf Anfragen seien ein rotes Tuch für die Jüngeren unserer Gesellschaft. Ergo: Unternehmen müssen sich stärker als je zuvor auf die Bedürfnisse des Kunden einlassen. Uber, Whatsapp oder Spotify seien Beispiele dafür, wie Services das Leben von Menschen verbessern, indem sie den Kunden in das Zentrum ihres unternehmerischen Handelns stellen.