Abschließend kommt BMW-Mann Frickenstein erneut auf Kooperationen zu sprechen. In den Feldern Sensorik, 5G oder HD-Karten müssen Autobauer mit anderen Herstellern, Zulieferern, Chipspezialisten und IT-Playern zusammenarbeiten. Anders sei das autonome Fahren nicht zu stemmen, macht Frickenstein deutlich. Und letztlich müssen auch die Autohersteller intern anders arbeiten, deutlich agiler werden. BMW hat aus diesem Grund einen eigenen Entwicklungs-Campus für das autonome Fahren gegründet.